Terminal


Lage: Industrie- und Gewerbepark Röhrigshof an der B 62 zwischen Heimboldshausen und Philippsthal
Entfernung nach Bad Hersfeld und Eisenach jeweils rd. 30 km

Investor: K+S Gruppe (K+S Kali GmbH)

Öffentliche Förderung durch Eisenbahnbundesamt
(Richtlinie zur Förderung von Umschlaganlagen des Kombinierten Verkehrs)

Baubeginn März 2008

Fertigstellung 1. Baustufe Sommer 2010

Betriebserprobung Juni 2010 – April 2011

Aufnahme Regelbetrieb 13. April 2011

Offizielle Inbetriebnahme 03. Mai 2011

 

Terminaldaten
  • Gesamtfläche 40.000 m²
  • Abstell- und Lagerflächen 20.000 m²
  • Verkehrsflächen 10.000 m²
  • zwei Ladegleise à 430 m
  • Reachstacker
  • Weitere mögliche Baustufen: zusätzliche Lade-/Abstellgleise, Portalkran