Container

Terminal

Öffentliches Umschlagsterminal für den kombinierten Verkehr Schiene/Straße mit temporärer, transportbedingter Zwischenabstellung
Container

Terminal

Öffentliches Umschlagsterminal für den kombinierten Verkehr Schiene/Straße mit temporärer, transportbedingter Zwischenabstellung
Container

Terminal

Öffentliches Umschlagsterminal für den kombinierten Verkehr Schiene/Straße mit temporärer, transportbedingter Zwischenabstellung
Das WKT
Baubeginn März 2008, Fertigstellung 1. Baustufe Sommer 2010, Betriebserprobung Juni 2010 – April 2011, Aufnahme Regelbetrieb 13. April 2011, Offizielle Inbetriebnahme 03. Mai 2011
Terminaldaten
Gesamtfläche:
40.000 m²
Abstell- und Lagerflächen:
20.000 m²
Verkehrsflächen:
10.000 m²
Zwei Ladegleise à:
430 m
Reachstacker
2 Kalmar (DRG450-75S5XS)
Abstellkapazität:
500 TEU
Weitere mögliche Baustufen:
zusätzliche Lade-/Abstellgleise, Portalkran
Das WKT
Baubeginn März 2008, Fertigstellung 1. Baustufe Sommer 2010, Betriebserprobung Juni 2010 – April 2011, Aufnahme Regelbetrieb 13. April 2011, Offizielle Inbetriebnahme 03. Mai 2011
Terminaldaten
Gesamtfläche:
40.000 m²
Abstell- und Lagerflächen:
20.000 m²
Verkehrsflächen:
10.000 m²
Zwei Ladegleise à:
430 m
Reachstacker
2 Kalmar (DRG450-75S5XS)
Abstellkapazität:
500 TEU
Weitere mögliche Baustufen:
zusätzliche Lade-/Abstellgleise, Portalkran
Lage: Industrie- und Gewerbepark Röhrigshof an der B 62 zwischen Heimboldshausen und Philippsthal – Entfernung nach Bad Hersfeld und Eisenach jeweils rd. 30 km
Investor: K+S Gruppe (K+S Minerals and Agriculture GmbH)
Öffentliche Förderung durch Eisenbahnbundesamt (Richtlinie zur Förderung von Umschlaganlagen des Kombinierten Verkehrs)
Lage: Industrie- und Gewerbepark Röhrigshof an der B 62 zwischen Heimboldshausen und Philippsthal – Entfernung nach Bad Hersfeld und Eisenach jeweils rd. 30 km
Investor: K+S Gruppe (K+S Minerals and Agriculture GmbH)
Öffentliche Förderung durch Eisenbahnbundesamt (Richtlinie zur Förderung von Umschlaganlagen des Kombinierten Verkehrs)
Lage: Industrie- und Gewerbepark Röhrigshof an der B 62 zwischen Heimboldshausen und Philippsthal – Entfernung nach Bad Hersfeld und Eisenach jeweils rd. 30 km
Investor: K+S Gruppe (K+S Minerals and Agriculture GmbH)
Öffentliche Förderung durch Eisenbahnbundesamt (Richtlinie zur Förderung von Umschlaganlagen des Kombinierten Verkehrs)
Nutzung Umschlagskapazitäten im KLV
Nutzungsbedingungen (NBS) des KV-Terminals Werra Kombi in Philippsthal-Heimboldshausen
NBS Nutzungsbedingungen für Serviceeinrichtung inkl. Entgeltliste
Nutzung Umschlagskapazitäten im KLV
Nutzungsbedingungen (NBS) des KV-Terminals Werra Kombi in Philippsthal-Heimboldshausen
NBS Nutzungsbedingungen für Serviceeinrichtung inkl. Entgeltliste
Ansprechpartner
Andreas Buck
Geschäftsführer
+49 40 30 90 6 - 340
a.buck@werrakombiterminal.de
Ansprechpartner
Andreas Buck
Geschäftsführer
+49 40 30 90 6 - 340
a.buck@werrakombiterminal.de
Sie möchten das Terminal nutzen?
Öffentliches Umschlagsterminal für den kombinierten Verkehr Schiene/Straße mit temporärer, transportbedingter Zwischenabstellung
Terminalleistung anfragen
+49 6620 918 190
info@werrakombiterminal.de
Sie haben ein Projekt für uns?
Öffentliches Umschlagsterminal für den kombinierten Verkehr Schiene/Straße mit temporärer, transportbedingter Zwischenabstellung
Terminalleistung anfragen
+49 6620 918 190
info@werrakombiterminal.de
Sie haben ein Projekt für uns?
Öffentliches Umschlagsterminal für den kombinierten Verkehr Schiene/Straße mit temporärer, transportbedingter Zwischenabstellung
Terminalleistung anfragen
+49 6620 918 190
info@werrakombiterminal.de